Die perfekte Fußpflege Woche

22.05.2018

Was man alles für die Fußpflege braucht? Ich habe mich mal auf die Suche gemacht und tolle Produkte von Scholl und Dresdner Essenz gefunden. 


Tag 1: Sprudelbad für die Füße von Dresdner Essenz


Der Sommer steht vor der Türe beziehungsweise ist schon da. Als ich dann Sandalen anziehen wollte, habe ich bemerkt wie meine Füße eigentlich aussehen. So kann ich keine Sandalen anziehen! Letztes Jahr bin ich immer in die Fußpflege gegangen, aber jetzt muss ich selbst ran. Also habe ich mir alles besorgt für die perfekte Fußpflege. Zu aller erst musste ein Fußbad her. Da habe ich bei dm von Dresdner Essenz das "Fußbad Sprudelbad für leichte Füße" gefunden. Eine Brausetablette kostet 0,95 Euro. Duftnote Bio-Calendula und Bio-Mandarine. Als ich die Mini-Packung geöffnet habe, kam mir so ein extrem zitrischer Duft entgegen. Könnte auch an den Inhaltsstoffen wie Limone und Zitrus liegen. Diese Brausetablette ist ziemlich groß, ich kenne diese Brausetabletten für ein Fußbad etwas kleiner, aber trotzdem nicht schlecht. Ich habe eine Fußwanne halb mit lauwarmem Wasser gefüllt und das Brausestückchen rein gegeben. Es sah aus wie ein kleiner orangener Vulkan und hat sich ziemlich schnell aufgelöst. Als die Tablette dann komplett aufgelöst war, habe ich meine Füße für 10 Minuten darin ruhen lassen, mich zurück gelehnt und den Geruch genossen. Was danach kam? Schaue morgen doch mal vorbei! Küsschen, die Mimi

P.S. wenn du auf das erste Bildchen dieses Artikels klickst, kommst du zum online Shop!


Tag 2: Elektronisches Fußpflegesystem von Scholl


Was man für eine gute Fußpflege braucht ist natürlich etwas für die wunderschöne Hornhaut. Denn die ist wirklich nicht sexy! Schon lange habe ich mit dem Gedanken gespielt mir das elektronische Fußpflegesystem von Scholl zu kaufen, dachte mir aber: Für 29,95 Euro, ist das nicht ein bisschen zu teuer? Als ich dann aber gesehen habe, dass es den jetzt in Pink gibt, war ich natürlich direkt am Start. In dem Paket ist das Gerät drin, ein Aufsatz zum Hornhaut entfernen und ein Aufsatz zum peelen. Dieses Paket beinhaltet zwei Gebrauchsanweisungen. Eine auf der Außenseite der Verpackung und nochmals eine als Flyer. Man kann also echt nichts falsch machen! Vier Batterien sind dabei, die man allerdings auch direkt ins Gerät bringen muss. Nachdem man das Gerät nach Gebrauchsanweisung startklar gemacht hat, geht's endlich los. Ich habe nach dem zehn minütigen Fußbad meine Füße gründlich abgetrocknet, sodass sie wirklich komplett trocken waren. Mit dem Peeling-Aufsatz habe ich begonnen und habe direkt bemerkt: Man benutzt dieses Gerät fast ganz ohne Druck. Man geht wirklich nur ganz sanft rüber, es geht auch nicht anders, denn dann stoppt das Gerät kurz und geht erst wieder weiter, wenn man es ohne Druck benutzt. Der Peeling-Aufsatz kitzelt wie Sau, also an alle extrem kitzeligen Menschen unter euch, es wird ein Spaß. Aus Kitzel-Gründen, musste ich an dieser Stelle das Gerät auf Stufe 1 lassen (es hat zwei Stufen). Erstaunlicherweise gingen allein beim Peeling schon ziemlich viele Hautschüppchen mit runter. Danach habe ich meine Füße nochmal kurz in das Sprudelbad eingetaucht, wieder gut abgetrocknet und als die Füße trocken waren ging es dann mit dem Hornhaut-Entferner ran. Den Aufsatz zu wechseln ist ziemlich leicht. Man muss nur an der Seite einen Knopf drücken und so kann man den einen Aufsatz raus, und den anderen Aufsatz rein tun. Durch ein kurzes "Klick" wird bestätigt, dass der neue Aufsatz gut sitzt. Der Hornhaut-Aufsatz kitzelt nicht und man merkt direkt, wenn man etwas länger auf einer Stelle bleibt schmerzt es auch ein bisschen, steht allerdings auch in der Gebrauchsanweisung drin, dass man es eben nicht so lange auf einer Stelle halten soll. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Dort habe ich Stufe 2 benutzt, dann ging wirklich gut Hornhaut runter. Auch hier wieder, wer zu fest drückt, wird durch einen kleinen Stopp wieder in seine Schranken gewiesen. Man muss das Gerät in diesem Step gut fest halten, sonst flutscht es ziemlich unkontrolliert über den Fuß! Die Reinigung der Aufsätze ist wirklich sehr einfach: Die beiden Aufsätze unter lauwarmes Wasser halten und trocknen lassen. Das Gerät an sich habe ich mit einem leicht feuchten Kosmetiktuch sauber gemacht. Danach habe ich meinen Füßen wieder etwas Fußbad gegönnt und bin dann zur Nagelpflege übergegangen. Küsschen, die Mimi

P.S. wenn du auf das erste Bild klickst, kommst du direkt zum Online Shop!

Peeling-Aufsatz
Peeling-Aufsatz
Hornhaut-Entferner-Aufsatz
Hornhaut-Entferner-Aufsatz
so sieht's nach der Behandlung aus
so sieht's nach der Behandlung aus

Tag 3: Elektronisches Nagelpflegesystem von Scholl


Die Haut haben wir jetzt, aber was ist mit den Nägeln? Dazu habe ich auch ein Produkt von Scholl gefunden. Das elektronische 3-Schritt Nagelpflegesystem für 24,95 Euro. Es ist natürlich eine elektrische Nagelfeile, das heißt, alles was über 2mm an Nägeln gewachsen ist, muss erst ein Mal mit einer Schere oder einem Nagelknipser entfernt werden. Dieses Paket war ein Vorteilspaket und hatte noch ein kleines Päckchen Ersatz-Aufsätze dabei. Scholl möchte wirklich, dass jeder die Produkte versteht, deswegen waren auch hier 3 Gebrauchsanweisungen mit bei! Innen- und Außenseite der Verpackung, sowie ein Flyer. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Das Gerät hat schon eine Batterie drin, man muss nur ein Plastik raus nehmen und schon kann man es anschalten. Auch hier gibt es zwei Stufen. Die Stufe 1 für eine sanfte Anwendung und die Stufe 2 für eine normale Anwendung. Ich habe die ganze Anwendung lang, die Stufe 2 benutzt. Ebenfalls ist es auch hier wieder so, wenn man zu stark drückt, wird das Gerät langsamer oder stoppt. Nun habe ich meine Füße wieder aus dem Fußbad geholt, gut abgetrocknet und den ersten Aufsatz drauf gesteckt. Die Feile. Die Feile benutzt man nur vorne am Nagel und geht wie eine Feile von links nach rechts. Das ging an den kleineren Zehen etwas schwerer, aber ich hatte es mir um ehrlich zu sein noch schwieriger vorgestellt. Nachdem ich alle zehn Zehen gefeilt hatte, steckte ich den 2. Aufsatz rauf. Das Glätten. Dieses benutzt man über den ganzen Nagel, genauso wie Schritt 2, das Polieren. Man kommt bei beiden Schritten durch die Form der Aufsätze wirklich sehr einfach in jede Ecke, oder kann jeden Nagel behandeln, egal wie klein er ist. Ich kam damit extrem gut klar und war einfach nur begeistert. Als kleines Extra, ist noch ein Nagelöl dabei. Dieses Öl riecht so verdammt gut und zieht schnell ein. Sonst hatte ich mit Nagelölen nicht so gute Erfahrungen, weil sie Ewigkeiten nicht eingezogen sind, doch dieses zieht schnell ein, hinterlässt einen kleinen Film, der dann über die Zeit verschwindet. Und danach kam das Fußcreme dran. Welche ich benutzt habe und wie ich sie finde? Erährst du morgen. Küsschen, die Mimi

P.S. auf dem ersten Bildchen geht's zur Webseite!


Tag 4: Dresdner Essenz Fußcreme


Vor der Fußcreme hat mir es ehrlich gesagt gegraust. Meine Erfahrungen mit Fußcremes waren nicht so berauschend, denn das klitschige Gefühl in Socken oder Sandalen war meistens lang anhaltend und irgendwie unangenehm. Doch dann kam die Fußcreme "Auf Schritt und Tritt gepflegt" von Dresdner Essenz. Für 2,95 Euro beim dm. Wie das Sprudelbad für die Füße mit Bio-Calendula und Bio-Mandarine, deswegen auch wieder ein sehr zitrischer Geruch. Die Konsistenz ist relativ flüssig, man braucht sehr wenig davon. Ich habe die Creme ordentlich in meine Füße ein massiert, habe kurz gewartet, vielleicht drei Minuten bin aufgestanden, gelaufen und war erstaunt. Die Creme war komplett eingezogen, und ich hatte wirklich nicht gespart. Danach habe ich meine Socken drüber gezogen und auch hier: Man hat nicht das Gefühl, dass man in seinen Socken rum schwimmt. Absolut die beste Fußcreme, dich ich bisher benutzt habe! Wie sich meine Füße ein paar Stunden nach der kompletten Fußpflege angefühlt haben, erzähle ich dir morgen. Küsschen, die Mimi

P.S. mit einem Klick auf das Bild kommst du direkt zum online Shop!


Tag 5: Die perfekte Fußpflegewoche - das Fazit


Mein Fazit zu dieser gesamten Fußpflege-Produkte gemeinsam ist: UNGLAUBLICH! Ich habe diese komplette Fußpflege an einem Morgen ausprobiert und bin danach noch spazieren gegangen. Meine Füße haben bis zum Abend nicht geklebt, ganz im Gegenteil. Sie haben vor lauter Seidigkeit geglänzt. Sie sehen wirklich sehr gepflegt aus und fühlen sich verdammt gut an. Man unterschätzt die Fußpflege immer. Meine Fußpflege-Dame hat mir immer gesagt, dass die Füße die Verbindung zwischenMensch und der Erde sind und dein ganzen Gewicht tragen und zwar den ganzen Tag, daher sollte man immer gut auf sie acht geben. Man kümmert sich immer um sein Gesicht oder seinen Körper, aber die Füße vergisst man doch tatsächlich, wenn man nicht regelmäßig zur Fußpflege geht. Mit dieser Produkt-Kombination der Woche kann man seine Füße jedoch immer wieder verwöhnen. Auch wenn die Scholl-Produkte im ersten Moment nicht die Billigsten sind, tun sie wirklich was her. Zudem kann man sich, wenn man mal Geld für das Gerät ausgegeben hat, die Aufsätze immer wieder nach kaufen, also ist es nicht jedes Mal so viel Geld, das man rein stecken muss. Es ist wirklich eine sinnvolle Investition meiner Meinung nach. Die Füße werden es danken! Küsschen, die Mimi