Guten Morgen liebe Sorgen

23.02.2018

Wer hätte gedacht, dass ein Tag so beschissen anfangen kann? Mein Wecker hatte nicht geklingelt und scheinbar hatte ich Schlaf gebraucht, weswegen ich zwei Stunden zu spät aufwachte. Ok, schnell Zähne putzen und ab in die Schule. Ich beeilte mich und ging zum Rad, schloss es auf und wollte gerade los fahren, als ich bemerkte, dass mein vorderer Reifen platt war. Na, super. Schnell zur Bahn rennen. An der Haltestelle angekommen bemerkte ich, dass ich kein Bargeld mehr hatte, also schnell zur nahe gelegenen Bank. Nachdem ich den Automaten beauftragt hatte mir Geld auszuspucken, was er auch tat, hatte er keine Lust mir meine Karte zurück zu geben. Ich sah, wie die Bahn davon fuhr. Dann kam ein netter Bankangestellter und rettete meine Karte aus dem Maul des Bankautomaten. Ich ging wieder zurück zur Haltestelle, dort sollte in fünf Minuten eine Bahn kommen. Doch sie kam nicht. Das Zeichen für "Die Bahn fährt ein" blinkte, es war jedoch keine Bahn in Sicht. Mir brannte die Sicherung durch, ich rannte nach Hause, nahm mein defektes Rad und fuhr auf dem Felgen zur Schule. Total kaputt und gestresst kam ich in der Schule an und erklärte meiner Lehrerin was passiert war, bis mir auffiel, dass es sich anhörte wie eine Ausrede aus einer Geschichte. "Das ist ja n richtig scheiß Start in den Tag. Das tut mir leid, setzen Sie sich einfach, das passiert." Ich wollte sie fast umarmen, erinnerte mich jedoch daran, dass sie meine Lehrerin war. Also grinste ich nett und setzte mich in den Unterricht. Was für ein Morgen.