Herz über Kopf

09.01.2019

"Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen." - Joseph Joubert  

Ein Zitat vom Philosophen Joseph Joubert. Zu diesem Zitat könnte ich mit Sicherheit ein paar Seiten schreiben, ich versuche mich hier kurz zu fassen. Ich bin ein Mensch der Rund um die Uhr am denken ist. "Was würde passieren, wenn ich dies oder das, so oder so machen würde?" Nur ein Gedanke meiner Gedanken-Schatzkiste. Automatisch wenn man sich diesen Satz denkt, macht man sich Sorgen. "Treffe ich die richtige Entscheidung?" "Kann ich es falsch machen?" "Oder könnte es vielleicht doch eine der besten Entscheidungen meines Lebens sein?" Ich komme dann immer in eine endlose Schleife von Gedanken über eine Sache, die meistens sowieso nicht existiert. Hauptsache über alle Konsequenzen nachgedacht. Ich bin jedoch, ein totaler Bauch und Herz Mensch, mein Kopf übernimmt nur den Part des Schutzes. Entscheidungen werden immer aus dem Bauch oder dem Herzen getroffen. Innerlich treffe ich jede Entscheidung direkt in dem Moment in dem ich vor eine Entscheidung gestellt werde. Mein kleines Pony besetztes Köpfchen meint nur manchmal mir irgendwelche Schranken auf zu zeigen, dass ich bloß alles richtig mache und mir nur nicht dabei weh tue. Schutzmechanismus. Vom Schlimmsten ausgehen, dann kann man eh nie enttäuscht werden. Die Entdeckung, dass das der absolut falsche Weg ist, erstaunte mich absolut nicht, aber wie soll man sowas ändern? Unendlicher Druck baut sich auf, man muss alles richtig machen! Schlechtes Gewissen macht sich breit, weil man erst ein Mal vielleicht Entscheidungen aus dem Verstand heraus trifft, die das Herz nie treffen würde. Das Herz siegt am Ende immer, diese Erfahrung habe ich gemacht. Der Weg das Herz oder den Bauch jedoch entscheiden zu lassen ist schwer, denn der Verstand möchte einem vieles mitteilen, nur mit dem Herzen und dem Bauch zusammen arbeiten fällt ihm nicht ganz so leicht. Immer mehr gerate ich in Situationen bei denen ich genau weiß: Kopf aus und fühlen! Ich werde immer ein Denkerchen sein, das ist ok. Aber die wirklich wichtigen Dinge im Leben, darüber denke ich nicht mehr lange nach. Ich entscheide nach dem ersten Signal, das mir meine Bauch-Herz-Gemeinschaft gibt. So kann ich mir sicher sein, dass ich es wirklich will.