Veganes Leben, Tag 2

16.11.2018

Der Morgen startete mit zwei Scheiben Schär Brot und der leckeren Aprikosenmarmelade von Hakuna Matata, ja, heute musste was süßes her.

Auf der Arbeit gab es dann Obstsalat, also Trauben, Apfel und filetierte Orange, den ich dann mit dem Sojade Quark aufgepimpt habe. Das hat mich dann wieder so erschreckend satt gemacht, dass der Rest meines Essens, den ich mir eingepackt hatte, auf der Strecke geblieben ist. Aus lauter Gewohnheit bin ich immer wieder zu meinem Essen gelaufen, weil ich doch eigentlich immer alle zwei Stunden auf jeden Fall Hunger habe, doch der war wie verschwunden. Ich war wirklich satt, aber habe mich nicht wie ein Luftballon gefühlt!

Bevor es nach der Arbeit Pommes (im Ofen gebacken, nicht frittiert) mit Gurken-Mais Salat gab, habe ich nur ein paar Maiswaffeln mit italienischen Kräutern gegessen.

Dann war der Couch Abend mit meiner besten Freundin dran. Ganz entspannt auf der Couch mit Teechen. Gegen halb 9 bekam ich ein leichtes Hungergefühl und grub aus meiner Tasche einen Karottensalat den ich mir mitgenommen hatte. Es war aber nicht irgendein Karottensalat, nein, es war der Karotten-Ingwer Salat von completeorganics. Inhaltsstoffe: Karotten, natürliches Meersalz, frischer Ingwer und Wasser. Mehr nicht! Die erste Gabel dieses Salats war abenteuerlich. Dieser Salat ist so geschmacksintensiv, einfach unglaublich. Erfrischend, salzig, scharf und mega satt machend. Das 300g Glas hat knapp 5 Euro gekostet, ja, nicht ganz billig, aber einmalig. Wirklich einmalig.

Tag 2 erfolgreich rum gebracht, wieder satt und glücklich! Küsschen, die Mimi