Veganes Leben, Tag 6

20.11.2018

Heute gabs, aus Liebe zu meinem Bauch, den HIPP Hirsebrei mit Zimt und Apfel zum Frühstück. Dazu natürlich wieder einen Yogi Tea.

Zur Zwischenmahlzeit gab es dann ein Sandwich. Zwei Schär Brote, getoastet. Zwischen drin zwei Scheiben bedda classic Käse und saure Gürkchen. Ich hatte das so in der Art schon ewig nicht mehr gegessen und habe es so genossen, auch weil jede eigene Komponente für sich selbst schon so super lecker ist. Ich hätte mich rein legen können.

Mein schnelles Mittagessen war eine Tomatensuppe im Freestyle hergestellt. Ich habe im Schrank noch geschälte Tomaten in Tomatensaft gefunden, diese habe ich mit Brühe aufgekocht und püriert. Fertig isset.

Ein paar Stündchen nach dem Mittagessen gab es den Rest Soja Joghurt mit Banane und Rosinen verfeinert.

Zum Abendessen testeten mein Freund und ich den veganen Reibegenuss von SimplyV und zwar in Form von Auflauf. Ich hatte heute sowieso so einen Tag, ich glaube das kennt jeder, an dem man in Erinnerungen schwelgt und viel an die schönen Momente der Vergangenheit denkt. Ich erinnerte mich, dass meine Mama oft einen super leckeren Gemüse-Nudelauflauf gemacht hatte, als Resteverwertung. Eine der leckersten Restverwertungen der Welt. Jedenfalls fiel mir wieder ein, dass wir bei unserem Großeinkauf noch den Reibekäse in veganer Form gekauft hatten. Also machten wir den Auflauf genauso wie meine Mama ihn immer machte: Tiefkühl-Kaisergemüse, gekochte Nudeln und Gewürze in eine Auflaufform, Käse drüber. Der Käse ist super verschmolzen, ganz fasziniert standen wir vor unserem Ofen und beobachteten das Spektakel, denn wie kann ein Reibekäse auf Mandelbasis so super verschmelzen? Diese Frage bleibt unbeantwortet, funktioniert jedoch und wir können eins ganz ehrlich sagen: Dieser Käse schmeckt auch wieder wie ein Original und zwar wie der Gruyère. Er zieht sich wenn man ihn isst nicht so lang, wie ein Milch-Käse und wirkt eher leicht geliert, aber das tut absolut kein Abbruch. Bisher gab es noch kein Produkt das enttäuschend war und das ist einfach der Hammer.

Wiedermal satt und glücklich ins Bett fallen, schön oder?

Küsschen, die Mimi