Veganes Leben, Tag 7

21.11.2018

Der Morgen musste flott, aber gut bekömmlich starten. Also HIPP Hirsebrei mit Honig und klein geschnittenen Äpfeln.

Auf der Arbeit gab es dann verteilt zwei Käse-Gurke Sandwiches, mit dem restlichen Käse von bedda. Dann gab es noch einen veganen Müsli Riegel, Gurke, Kohlrabi (natürlich fein säuberlich schon geschält und klein geschnibbelt) und am Nachmittag kam was erfrischendes. Der Soya Coconut Exotic von Provamel. Ich habe mir am Morgen schnell, schnell mein Essen zusammen gerichtet mit allem was ich ihm Kühlschrank gefunden habe, da kam mir dann dieser vegane Joghurt in die Hände. Ich hatte am Morgen dann etwas Haferflocken drauf getan, die sich über den Tag dann natürlich mit dem Soja-Joghurt vermischt hatten. So gab es eine Art Porridge. Die erfrischende Überraschung war geglückt, denn dieser Joghurt ist so fruchtig. Außer Kokosnuss ist darin noch Pfirsich, Orange, Passionsfrucht und Ananas. Die perfekt leicht süße, aber ungaublich fruchtig-erfrischende kleine Mahlzeit.

Zum Abendessen ging es zu Mama. Im Edeka schauten wir dann, was man so veganes kochen könnte, doch irgendwie war der Einkauf nicht so leicht wie mit meinem Freund. Nach einiger Zeit hin und her Gelaufe im Edeka einigten wir uns dann auf Bratkartoffeln, meine mit Bohnen, Mamas mit Shrimps. So wurde jeder glücklich. Nach dem Essen hatte ich einen kurzen Schwächeanfall und aß ein mini bisschen Schokolade, klopfte mir danach aber doch auf die Fingerchen.

Da meine Coli heute super durchgehalten hat und ich wieder eine abwechslungsreise Palette an Geschmäckern zu mir genommen habe, kann ich auf diesen Tag äußerst zufrieden und gut gesättigt an den Sandmann abgeben.

Küsschen, die Mimi