Veganes Leben, Tag 8

22.11.2018

Heute Morgen musste ich einfach die Aprikosenmarmelade von Hakuna Matata mit dunklem glutenfreiem Brot essen.

Zur Arbeit gab es zwei Sandwiches mit dem schon mehrmals positiv erwähnten bedda classic Scheibenkäse. Gestern fand ich bei Edeka dann noch einen Kräuterfrischkäse von SimplyV, wieder auf Mandelbasis. Den habe ich dann auf jede Scheibe geschmiert, in die Mitte zwei Käsescheiben liebevoll platziert und dann zu einem Sandwich zusammen geklatscht.

Ein Äpfelchen und eine Banane fanden ebenfalls den Weg in meine Essenstasche (ja, ich habe immer eine separate bunte Stofftüte mit auf Arbeit, weil das ganze Essen samt Getränke nicht in meine heiß geliebte Longchamp rein passt).

Zum Mittag gab es dann das gestrige Highlight, den Soja-Kokos-Joghurt mit den verschiedenen fruchtigen Noten, wieder mit Haferflocken gemixt.

Nach wohl verdientem Feierabend hatten mein Freund und ich Lust auf Curry-Geschnetzeltes, doch wie sollte das gehen. Ohne Sahne und ohne Fleisch? Wir überlegten und erfanden für uns das Obst-Curry mit Reis. Eine Packung Soja Cuisine von Alnatura, darin badeten dann eine Anans und eine zermatschte Banane. Gewürzt mit Curry, Zimt, Salz und Pfeffer wurde es zum ziemlich perfekten Abendessen.

Gerade habe ich mir noch einen Quinoa-Kokos-Keks zum Dessert gegönnt und jetzt ist Schicht im Schacht.

Küsschen, die Mimi